Online-Wahl

Der Wahlzettel im Internet

Bei Kammerwahl Online funktioniert die Wahl einfacher, schneller und sicherer, weil redundante Datenerfassung entfällt. Mit diesem innovativen Produkt präsentiert sich die Kammer als moderner, serviceorientierter Dienstleister.

Die Wahlberechtigten erhalten mit Ihren Wahlunterlagen auch die Zugangsdaten zur Online-Wahl. Damit meldet man sich im Internet an. Auf der Wahl-Seite können die Kandidaten sofort in der richtigen Wahlgruppe und dem richtigen Wahlbezirk angekreuzt werden. Danach könnte man gegegenenfalls noch einmal korrigieren, dann drückt man Absenden und die Wahl ist getroffen.

Weil der Sicherheitsaspekt absolut im Vordergrund steht, erfolgen Datenübermittlungen ausschließlich verschlüsselt. Der Wahlserver im Internet ist abgeschottet und nach neuesten IT-Sicherheits-Richtlinien vor Fremdzugriff und Missbrauch geschützt.
Das Verzeichnis mit den Wahlberechtigten wird zunächst anonymisiert und dann verschlüsselt, somit ist eine Rückverfolgung einer abgegebenen Stimme nicht möglich.

Teilnehmerkennungen, die per Briefwahl eingehen, werden gescannt und an den Wahlserver übertragen.

Hat der Teilnehmer bereits per Briefwahl gewählt oder umgekehrt seine Stimme bereits online abgegeben, wird er bei einem erneuten Versuch darauf hingewiesen und kann nicht mehr wählen.